Mittwoch 23. Mai 2018
Ein Update:

LebensZEICHEN

flickr by-sa 2.0. bovinity

Die Katholische Kirche in Oberösterreich nimmt im diözesanen Schwerpunkt 2012–2015 das Konzilsjubiläum zum Anlass für eine ernsthafte „Verheutigung“: Sie interessiert sich für die Menschen und das, was sie bewegt, und nimmt sie ernst. Sie möchte für die Menschen in der Welt von heute da sein – als Sinnanbieterin auch für moderne Menschen.

 

 

"Update" der Kirche in Oberösterreich

 

Angetrieben vom Geist des Konzils und von der Notwendigkeit der Neuausrichtung der „Kirche in der Welt von heute“ lässt sich die Diözese Linz auf ein dreijähriges Projekt ein. Es wird getragen von VertreterInnen der diözesanen Räte, des Konsistoriums sowie der Katholischen Aktion. Glaube ist ein Beziehungsgeschehen, in dem immer auch Freude und Trauer, Hoffnung und Angst Raum haben. Diesen Wirklichkeiten will die Diözese auch im von Papst Benedikt XVI. ausgerufenen „Jahr des Glaubens“ 2012/13 nachgehen und in Anlehnung an die Pastoralkonstitution „Gaudium et spes“ vom WAHRNEHMEN über das DEUTEN hin zum ANTWORTEN gehen.

 

 

Thema: LebensZEICHEN

 

Ein Lebenszeichen geben Menschen, um auf sich und ihre jeweilige Situation aufmerksam zu machen. Ein Lebenszeichen kann ein Freudenschrei, aber auch ein Hilferuf sein, es kann informieren oder beruhigen. In jedem Fall fordert ein Lebenszeichen eine Reaktion des Gegenübers, ein Schenken von Aufmerksamkeit.

 

Die Diözese Linz stellt den dreijährigen Prozess unter das Thema: LebensZEICHEN. Es schließt an den diözesanen Leitsatz der letzten Jahre an: „Wir wollen nahe bei den Menschen und wirksam in der Gesellschaft sein.“ Im Geiste des Konzils will die Diözese Linz drei Jahre lang miteinander unterwegs sein und wertschätzend wahrnehmen, was an Lebenszeichen vorhanden ist, aber auch Lebenszeichen geben. Im ersten Jahr geht es besonders um ein einander Aufmerksamkeit schenken und so die Freude und Hoffnung, die Trauer und Angst der Mitmenschen zu teilen.

 

Denn: Die Lebenszeichen der Menschen in Oberösterreich sind auch die Lebenszeichen der Katholischen Kirche in Oberösterreich.

 

(Bild: flickr by-sa 2.0. bovinity)

http://konzilsgespraeche.at/
Darstellung:   Standard - Mobil