Monday 19. August 2019
 
Wollen auch Sie einen Gegenstand und eine Geschichte aus Ihrem Leben zum Themenpaar der Ausstellung einbringen, können aber nicht zum Ausstellungsort kommen, dann haben Sie zwei Möglichkeiten:
  1. fotografieren Sie Ihr persönliches Objekt mit Instagram und taggen Sie Ihr Bild mit #lebenszeichen und dem Ort (#badischl, #puchheim, #kirchheim, #grieskirchen, #sarleinsbach, #linz, #steyr oder #perg)

    oder
  2. laden Sie hier ein Foto Ihres ganz persönlichen Gegenstandes hoch und erzählen uns kurz Ihre Geschichte dazu. Wir bringen beides über die Website direkt in die Ausstellung.
 
 
Die Ausstellungsreihe zum Mitmachen

Lebenserfahrungen als Lebenszeichen

Die Ausstellungsreihe "LebensZEICHEN" stellt Lebensthemen der Menschen von heute in den Mittelpunkt. Persönliche Lebenserfahrungen sollen gesammelt und (mit)geteilt werden. Es geht darum, hinzuschauen und hinzuhören, was die Menschen bewegt und beschäftigt.

 

Von Oktober 2013 bis März 2014 laden an 8 Orten in Oberösterreich zur aktiven Teilnahme ein. Bei jeder Austellung dient ein vorgegebenes Begriffspaar (hier etwa Mut/Angst) als thematischer Spannungsbogen für persönliches Erleben. Zu den jeweiligen Begriffspaaren können alle Interessierten Gegenstände einbringen und die dazugehörige Geschichte aus dem eigenen Leben erzählen.

 

Die Ausstellungen sind zwei bis drei Wochen lang geöffnet und wachsen während dieses Zeitraums um Objekte, Geschichten, Fotos und Gedanken, die von den BesucherInnen laufend beigesteuert werden. Ergänzend finden themenbezogene Veranstaltungen angeboten.

 

Wer nicht vor Ort teilnehmen kann, hat die Möglichkeit sich mit Bildern über die Foto-App Instagram mit dem Hashtag #lebenszeichen (oder den Hashtag des Ortes, in diesem Fall #Perg) und über die Homepage einzubringen. Beim Weiterdenken des Ausstellungsthemas - ob allein, in der Schule, mit Gruppen oder Vereinen - sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Die gesammelten Lebenszeichen sind für die Katholische Kirche in OÖ ein wertvoller Einblick in den Lebenalltag der Menschen. Diese werden in einem weiteren Schritt im Zuge des Projekts LebensZEICHENreflektiert. Danach sollen Handlungen für die Katholische Kirche in OÖ abgeleitet werden, die die Menschen von heute als sinnstiftend und lebensfördernd erfahren können.

 


 

Hier geht es zur AUSSTELLUNGSREIHE

http://konzilsgespraeche.at/
Display:   Standard - Mobil