Montag 24. September 2018

20. Oktober 2015

© pixabay / Public Domain (CC0 1.0)

Was braucht es, dass das eigene Leben glückt? Worauf zielt Glück? Was heißt es, in einer vermeintlichen „Glücks-Gesellschaft“ einen anderen Lebensweg einzuschlagen?

Was bedeutet es in dieser Gesellschaft krank oder unglücklich zu sein?

In der Diskussion suchen wir Quellen echten Glücks und fragen nach den Beiträgen von Religion, Christentum und Philosophie dazu?

 

Walter Ablinger (Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner und Handbike-Weltmeister)
Mag.a Dagmar Beutelmeyer (Institutsvorstand und Geschäftsführerin market Institut)
Univ.-Prof. Dr. Michael Hofer (Professor für Philosophie und Vorstand des Instituts für  Philosophie, Katholische Privat-Universität Linz)

 

Moderation: Mag.a Gabriele Eder-Cakl (Bildungs- und Begegnungszentrum Haus der Frau, Linz)


Ort: Rudigier-Halle im Linzer Mariendom
(Eingang Baumbachstraße bzw. Turmportal)

http://konzilsgespraeche.at/
Darstellung:   Standard - Mobil